Das Gespräch

das gespräch

In unserer Gesellschaft neigen Menschen dazu sich wenig Zeit und Raum zu nehmen die eigenen Gefühle zu ergründen und ihnen nachzuspüren. Darüber hinaus fehlt oft ein Gegenüber, das uns eine freundliche, ehrliche Rückmeldung über uns und unser Verhalten gibt oder einfach „nur“ emphatisch zu hört. Zu höflich und isoliert, zu wenig freundlich und achtsam ist oft der Kontakt. Genauso ein Gegenüber benötigen wir aber um herauszufinden, wo der eigene Weg langführt. Wenn zu viele unbearbeitete Baustellen den Blick versperren oder wenn wir im Alltag verlernt haben auf unser Bauchgefühl zu hören, ist es schwer herauszufinden was unsere innere Stimme uns sagen will.

In meiner Praxis stelle ich Ihnen eben diesen Raum des Ausdrucks und des Reflektierens, des Aufarbeitens und des Nachfühlens zur Verfügung.

 

Weitere Empfehlungen:

      – Zum Thema Depression hat Mathhew Johnstone zwei wunderbar einfühlsame Bilderbücher für Betroffene und Angehörige verfasst. Lesen Sie hier mehr dazu:

– Die Journalistin Sabine Bode geht in ihren Büchern auf das Schicksal der deutschen Krigeskinder sowie die transgenerationale Weitergabe von Traumatisierungen ein. Mehr über diese sehr lesenwerten Büchern erfahren Sie hier

Kriegskinder und Kriegsenkel

– Positive Affirmationen sind ein Weg um zu lernen sich selber anzuerkennen, wertzuschätzen und das Leben als eine bereichernde Erfahrung zu erleben, statt eine Aneinanderreihung von Katastrophen.
Lesen Sie hier mehr zu dem Thema:

Positive Affirmationen

 

 

 

Clarissa Jung-Heiliger- Heilpraktiker in aus Köln Bayenthal