Neues aus der Mikrobiomforschung

In den letzten Wochen sind in der Zeit drei spannende Artikel zum Thema Darm und Darm-Mikrobiom erschienen. Die Reihe greift einige der neusten Erkenntnisse aus der Mikrobiomforschung auf und gibt einen Einblick in die faszinierende – und manchmal auch erschreckende – Macht dieses neu entdeckten “Organs”.

Teil 1:
Da lebt was in Ihnen!

Teil 2:
Lieber Keimschleuder als Allergiker!

Teil 3:
Melancholische Mikroben

 

Ich, die Küchenschlampe, und mein Kampf gegen den fiesen Killerlappen…

…unter diesem amüsanten Titel erklärt der Präsident des Bundesinstituts für Risikobewertung Professor Dr. Dr. A. Hensel wieso einer der dreckigsten Orte in unseren Wohnungen und Häusern die Küchenspülen sind. Ein schöner Einblick in die Welt der Mikroben die uns umgeben…und unseren nicht immer ganz logischen Umgang mit ihnen.

Laktasekampagne

Ich möchte gerne ein Projekt weiterempfehlen, was mir sehr sympathisch ist: Die Laktasekampagne

Laktasekampagne

In Leipzig haben sie ein kleines Labor gegründet, welches Laktase herstellt. Es ist gegründet worden von Menschen die selber laktoseintolerant sind.

Der Grund für meine Empfehlung liegt einerseits im Präparat selber: es ist gut zu dosieren (entweder in Pulver Form oder als Kautablette), es kommt ohne unnötige Zusatz-und Hilfsstoffe und es ist günstig. Darüber hinaus finde ich es sehr ansprechend, dass es bei der „Laktasekampagne“ nicht darum geht Gewinn zu erwirtschaften, sondern Hilfe von Betroffenen für Betroffene anzubieten.

Wer mehr darüber erfahren möchte gelangt durch den nachfolgenden Link auf die Webseite der Kampagne:

www.laktasekampagne.de

Deutsches Buch zum Thema Dünndarmfehlbesiedlung

Die Dünndarmfehlbesiedelung (DDFB) ist in Deutschland ein noch relativ unbekanntes Thema. Bei einer DDFB oder englisch SIBOS (für Small Intestine Bacterial Overgrowth Syndrome) kommt es zu einer übermäßgen Vermehrung von Bakterien im Dünndarm. Dort sorgen sie durch die Verstoffwechselung von Nahrungsbestandteilen für einen ganzen Blumenstrauß an Symptomen: u.a. Stuhlunregelmäßigkeiten (Verstopfung und/oder Durchfall), Blähungen, Augenprobleme, Hauterscheinungen sowie dem sehr charakteristischen, dicken Blähbauch kurz nach dem Essen.

Das nun erscheinende Buch “ Dünndarmfehlbesiedelung: erkennen, verstehen, erfolgreich behandeln ” von der Ernährungsberaterin Doris Paas ist das erste Buch zu diesem Thema in deutscher Sprache. Bis jetzt gibt es hauptsächlich Veröffentlichungen in englischer Sprache von Dr. A. Siebecker, Dr. M. Pimentel und Gerard Mullen.

Das Buch ist sowohl für Betroffene als auch für Fachpublikum geeignet. Nachvollziehbar und verständlich erklärt Frau Paas die Zusammenhänge einer DDFB und gibt Hinweise bzgl Diagnose und Therapie. Ich bin mir sicher, dass dieses Buch dazu beitragen wird, das Problem der DDFB in Deutschland bekannter und dadurch auch besser therapierbar zu machen.

http://www.dorispaas.de/book-ddfb

 

Frühling: Fluch oder Segen?

FrühlingsboteFür die meisten Menschen bedeutet Frühling das Ende von Mütze, Schal und Dunkelheit; das Wiedererwachen von Lebensenergie. Die Sonne wird wärmer, die Tage länger und die Stimmung hebt sich. Doch für immer mehr Menschen bedeutet der Frühling auch etwas ganz anderes: geschlossene Fenster, Niessattacken, Atemprobleme und Frust diese schöne Jahreszeit nicht genießen zu können. Doch das muss nicht so sein. In der Naturheilkunde gibt es verschiedene Ansätze um auf eine Allergie zu wirken. Hier erfahren Sie mehr dazu: Allergie aus Naturheilkundlicher Sicht

Juhu! Rentnerteich für Blutegel wiedereröffnet

Obwohl Blutegel in Deutschland unter Naturschutz stehen, gelten sie in der medizinischen Anwendung als „medizinisches Einwegprodukt“ und müssen nach der Behandlung getötet werden. Nun ist es der Biebertaler Blutegelzucht nach 9jährigem Bemühen endlich gelungen ihren – 2006 von den Behörden geschlossenen- Renterteich für Blutegel wieder zu eröffnen. Dies bietet nun wieder die Möglichkeit, die hilfreichen Tiere nach der Behandlung zurück zu schicken, wo sie in einem Teich leben können. Mehr dazu lesen sie hier.

Vitamin C Infusion

Karneval ist vorbei, der Frühling läßt noch auf sich warten, doch die Erkältungswelle hat Köln voll im Griff. Ein bewährtes Mittel zur Prophylaxe sowie auch in der Therapie von Infekten sind hochdosierte Vitamin C Infusionen. Mehr über Vitamin C Infusionen und darüber wieso es was anderes ist einfach nur viel Citrusfrüchte zu essen erfahren Sie hier. Und für alle die, die Angst vor Spritzen haben: auch bei den Vitamin C Infusionen arbeite ich wie immer mit sehr kleinen Kanülen, so dass Sie den Pieks kaum merken.

Kriegstrauma und Demenz- Sabine Bode im Vortrag

Die Kölner Journalistin Sabine Bode- v.a. bekannt durch ihre Recherchen und Veröffentlichungen zum Thema Kriegskinder und Kriegsenkel- hält im Rahmen des 13. Symposiums des Kölner Alzheimer Forums am 1.Oktober einen Vortrag zum Thema „Unser Väter, unsere Mütter- Kriegstrauma und Demenz“. Die Teilnahme ist kostenlos; es wird allerdings um Anmeldung bis zum 26.9 gebeten.

Weitere Referenten an diesem Nachmittag sind Andreas Kutschke sowie Dr. Udo Baer

Mehr über das Symposium (Anmeldekontakt, Uhrzeiten, Veranstaltungsort,etc.) erfahren Sie unter:

http://www.sbk-koeln.de/homepage/wp-content/uploads/2014/08/SBK-Koelner-Alzheimer-Forum-Symposium-2014.pdf

Mehr über Frau Bodes Bücher lesen Sie hier

Der Sommer geht-die Entgiftungskur kommt

Das Wetter wird- zumindest an den meisten Tagen- fühlbar kälter, die Blätter fangen an sich zu verfärben und überall sieht manherbstblatt Kinder Eicheln und Kastanien sammeln. Es lässt sich nicht mehr leugnen: wir haben Herbst. Und somit beginnt die Zeit der Entgiftungskuren. Der Körper ist nicht mehr mit der Hitze des Sommers beschäftigt.

Die menschlichen Entgiftungsorgane (Leber, Niere, Darm und Haut) können für den Winter gestärkt werden.

Mehr über Entgiftungskuren in meiner Praxis erfahren Sie hier.

 

Lesung mit Giulia Enders

Am 25.6 findet in der Mayerschen Buchhandlung am Neumarkt eine Lesung mit der Autorin des Damr-Bestsellers „Darm mit Charme“ statt. Die Veranstaltung verspricht informativ und unterhaltsam zu werden. Mehr über das Buch lesen Sie hier: